Der große Uhrenbox Vergleich - Herzlich Willkommen

Wir begrüßen Sie recht herzlich auf Uhrenboxtest.de - die Vergleichseite für Uhrenboxen aller Art. Vielen Dank, dass Sie bei uns vorbei schauen und sich über aktuelle Modelle informieren wollen.

Auf dieser Seite finden Sie jede Menge Vergleichsberichte und Vergleichstabellen zu den unterschiedlichsten Arten von  Uhrenboxen. Wenn Sie zusätzliche Informationen oder Hilfe bei einer Kaufentscheidung benötigen, sind Sie hier genau richtig.

Neben Uhrenboxen, werden Sie in Zukunft auch Infos und Vergleichsberichte zu Uhrenbewegern finden.

TOP Uhrenboxen für 2017

Was genau ist eine Uhrenbox?

Eine Uhrenbox ist in den meisten Fällen ein rechteckiger Kasten, der aus den unterschiedlichsten Materialien hergestellt wird. Im Inneren befinden sich einzelne Fächer wo Sie Ihre Uhren verstauen können. Dabei wird daEdle Uhrenbox Peyton mit Schublade Uhrenschatulle Vitrines Interieur der Uhrenbox meist durch edle Stoffe wie Seide oder Samt verkleidet. Die passenden Uhrenkissen, auf denen Sie ihre Uhren ablegen können sind meist im Lieferumfang enthalten.

Ein weiteres Merkmal, welches sehr häufig zum Einsatz kommt ist ein Sichtfenster, das in den Deckel einer Uhrenbox eingearbeitet ist. Auch ein Schloss zum sicheren Verschluss des Uhrenkasten kommt häufiger zum Einsatz.

Eine Uhrenbox gibt es außerdem in den verschiedensten Größen, wodurch auch unterschiedlich viele Uhren Platz darin finden können. Egal ob Sie 2, 4, 8, 12 oder mehr  Armbanduhren besitzen, Sie werden mit Sicherheit eine passende Box dafür finden.

Für wen eignet sich eine Uhrenbox überhaupt?

Schon seit vielen Jahrhunderten sind Uhren ein Teil der menschlichen Geschichte und waren früher, wie auch heute, absolute Luxusgüter. Mittlerweile gehören für viele Menschen schöne und vor allem wertvolle Uhren zum alltäglichen Leben dazu.

Hier kommt nun ein passender Uhrenkasten ins Spiel. Es ist einerseits ein Aufbewahrungsmittel um seine Uhren sicher zu verstauen und andererseits ein optischer Hingucker für jeden Gast. Aber auch Schmuck, wie Ketten oder Ringe, können in Uhrenboxen mit zusätzlichem Platz untergebracht werden.

Eine Uhrenbox eignet sich somit für alle Uhrenbesitzer, Uhrensammler oder auch Schmuckliebhaber, die ihre mechanischen Meisterwerke sicher in einem Schrank oder einer Kommode aufbewahren wollen. Aber auch um die Prachtstücke vor Freunden, Bekannten und anderen Gästen zur Schau zu stellen, ist eine Uhrenbox bestens geeignet. In Kombination mit einer schönen Glasvitrine, kann der Uhrenkasten samt Uhren, ein echter Blickfang werden!

Je nach dem wie schwer die jeweilige Uhrenbox ist, kann sie auch mit in den Urlaub genommen werden. Allerdings sind vor allem Modelle aus Echtholz nicht gerade ein Leichtgewicht und können durchaus mehrere Kilogramm auf die Waage bringen.

Positive Aspekte einer Uhrenbox:

  • falls vorhanden, schöne Präsentation der Uhren durch Sichtfenster
  • schützt die Uhren vor äußeren Einwirkungen und vor Schmutz
  • sichert die Armbanduhren vor DiebstahlWolf Design Uhrenbox Leder
  • sorgt für Ordnung und Übersicht
  • kann auch Stauraum für zusätzlichen Schmuck bieten

Negative Aspekte einer Uhrenbox:

  • nicht jede Uhrenbox ist für jede Uhrengröße geeignet

Verwendete Materialien

Je nach dem wie teuer eine Uhrenbox ausfällt umso hochwertiger sind natürlich die Materialien die zur Herstellung verwendet werden.

Äußerst beliebt, aber auch etwas teurer sind Uhrenboxen aus echtem Holz. Vor allem optisch wissen solche Uhrenkästen absolut zu überzeugen. Aber auch hier muss man differenzieren. Es gibt nämlich auch Uhrenboxen die aus furniertem Holz hergestellt werden. Furniertes Holz, ist im Vergleich zu massivem Echtholz zwar deutlich günstiger, aber qualitativ auch minderwertiger. Vor allem im Vergleich mit Teak oder Mahagoni zieht es ganz klar den kürzeren.

Ein Uhrenkasten aus teurem Echtholz bietet außerdem deutlich mehr Haltbarkeit und ist auch in vielen Jahren noch ein absoluter Hingucker!

Auch Uhrenboxen aus echtem Leder sind zwar etwas kostspieliger, aber natürlich qualitativ absolut hochwertig und sehr beliebt. Häufig kommt dunkles Leder in Kombination mit hellen Nähten zum Einsatz. Das wirkt optisch sehr ansprechend und bildet außerdem einen tollen Kontrast. Nichts desto trotz gibt es auch sehr viele Uhrenboxen aus weißem Leder. Der Nachteil von weißem Leder: Man sieht sehr leicht Schmutz an der Uhrenbox. Allerdings ist es vor allem bei Frauen ein beliebtes und exklusives Aufbewahrungsmittel für Uhren.

Wenn Sie stattdessen eine Uhrenbox günstig erwerben wollen, sollten Sie sich ein Modell aus Feinsynthetik, Kunststoff oder Kunstleder anschauen. Diese Exemplare sind natürlich deutlich preiswerter, von der Qualität her aber auch deutlich minderwertiger. Vor allem beim Erscheinungsbild merkt man einen Unterschied zu echtem Holz und echtem Leder.

Was kostet ein Uhrenkasten?

Man findet eine Uhrenbox bereits ab 15 €. Allerdings wird für diesen Preis nicht wirklich viel Stauraum geboten und auch die Qualität ist mit Sicherheit nicht die Beste. Je nach dem für welches Material und welche Größe Sie sich entscheiden, kann eine Uhrenbox bis zu mehreren hundert Euro kosten. Die meisten Uhrenboxen befinden sich allerdings in einer Preisspanne zwischen 50 – 100 €.

Wenn Sie sich dazu entscheiden eine besonders edle Uhrenbox direkt von einem Profi anfertigen zulassen, ist dem Preis nach oben hin kaum eine Grenze gesetzt.

Uhrenbox kaufen – auf was Sie achten sollten:

Wenn Sie eine Uhrenbox kaufen wollen, sollten Sie sich im voraus über ein paar Eigenschaften Gedanken machen. Welche das genau sind, können Sie nun in folgendem Abschnitt genauer nachlesen.

Platzangebot und Größe: Ein sehr wichtiges Kriterium. Sie können einen Uhrenkasten in vielen verschiedenen Größen erwerben und damit perfekt auf ihre Sammlung und Anzahl von Uhren anpassen. Auch die einzelnen Uhrenfächer fallen in unterschiedlichen Größen aus. Vor allem die Höhe der Fächer ist hierbei ein ausschlaggebender Punkt. Armbanduhren mit Metallbändern nehmen in der Höhe nämlich mehr Platz ein, als Armbanduhren mit einem Lederband.

DeTomaso Trend Uhrenbox Holz GrandeMaterial: Was für ein Material gefällt Ihnen besonders gut? Wenn Sie sich für eine Uhrenbox aus massivem Holz oder echtem Leder entscheiden, bekommen Sie definitiv Qualität und eine lange Lebensdauer geboten. Bei Uhrenboxen aus Feinsynthetik oder Kunststoff, ist der Preis dagegen zwar günstiger aber auch die Verarbeitung schlechter.

Verarbeitung und Qualität: Man merkt einer Uhrenbox deutlich den Preis an, den man für sie bezahlt hat. Vor allem bei sehr billigen Exemplaren, sieht man dies öfters beim Öffnen und Schließen. Die Scharniere sind nicht wirklich hochwertig und generell fällt der ein oder andere kleine Mangel in der Verarbeitung auf.

Ausstattung: Auch auf die Ausstattung sollten Sie achten.  Stellen Sie sich vor dem Kauf am besten folgende Fragen. Dadurch wird es Ihnen leichter fallen sich am Ende für das richtige Objekt zu entscheiden:

  • Ist die Uhrenbox mit einer Glasscheibe ausgestattet?
  • Sind die Uhrenkissen im Lieferumfang enthalten?
  • Gibt es ein Schloss zum Verschließen der Uhrenbox?
  • Hat die Uhrenbox ein zweites Fach für weitere Uhren oder Schmuck?

Für eine Auswahl der besten Uhrenboxen 2016 bei Amazon bitte hier klicken

Aternativen für eine Uhrenbox

Eine Alternative für die klassische Uhrenbox, wäre der so genannte Uhrenbeweger. Diese bieten in den meisten Fällen zwar deutlich weniger Platz an, sind aber auch ursprünglich für Automatikuhren geeignet und entwickelt worden.

Durch einen Uhrenbeweger wird eine Automatikuhr daran gehindert, bei längerem Nichtgebrauch, einfach stehen zu bleiben. Wenn Sie mehr über einen Uhrenbeweger erfahren wollen, schauen Sie sich doch mal unseren passenden Beitrag im Ratgeberbereich dazu an.

Uhrenbox oder Uhrenkasten – gibt es Unterschiede?

Diese Frage können wir mit einem ganz klaren Nein beantworten. Sowohl eine Uhrenbox als auch ein Uhrenkasten sind vom Prinzip komplett identisch. Beide Dinge sind darauf ausgelgt einer bestimmten Anzahl von Uhren Platz zu bieten und diese verstauen zu können.

Im Endeffekt ist das Wort Uhrenkasten also nur ein Synonym für das Wort Uhrenbox. Wundern Sie sich deshalb bitte nicht, wenn Sie auf unserer Vergleichsseite diese beiden Wörter öfters zu lesen bekommen.

„Do it yourself“ – Uhrenboxen und Uhrenkästen

Da das Thema DIY in den letzten Jahren immer populärer geworden ist, wollen auch wir etwas näher darauf eingehen. Macht es Sinn sich ein Uhrenbox selbst herzustellen oder ist das eher ein Griff ins Klo? Wir verraten es ihnen.

Lohnt es sich eine Uhrenbox selbst zu basteln?

Das kommt ganz auf ihre handwerklichen Fähigkeiten an. Wenn Sie Erfahrung im Umgang mit Holz, einer Säge, Scharnieren und anderen Werkzeugen haben, dann kann es für Sie unter Umständen Sinn machen eine Uhrenbox selbst zu bauen. Vorausgesetzt Ihnen macht die Arbeit Spaß und bringt Freude.

Wenn Sie sich dazu entscheiden das Schmuckstück selbst herzustellen ist natürlich die Wahl des Materials sehr wichtig. Um ein langlebiges Modell aus dem Boden zu stampfen raten wir Ihnen zur Verwendung von massivem und stabilem Holz oder auch zum Kauf von sehr hochwertigem Leder.

Auch die Scharniere und Gelenke die zum Öffnen des Schmuckkasten verwendet werden, sollten Sie klug wählen. Investieren Sie lieber ein paar Euro mehr in ihren zukünftigen Uhrenkasten und vermeiden Sie den Griff in den Bereich mit den Billig-Produkten. Sie werden am Ende dankbar dafür sein.

Sollten Sie dagegen eher unerfahren mit Werkzeug und dem Bauen eigener Produkte sein, dann können wir Ihnen nurdavon abraten einen Uhrenkasten selbst zu basteln. Erstens ist die Verletzungsgefahr dadurch relativ hoch und zweitens wird die fertige Qualität ihrer Uhrenbox mit Sicherheit nicht die Beste sein.

Am Ende ärgern Sie sich nur darüber, dass Sie so viel Zeit und Energie verschwendet haben und das Ergebnis Sie nicht zufriedenstellen kann. Dass sollte auf jeden Fall vermieden werden. Außerdem wäre es auch eine Verschwendung Ihres Geldes.

Die Uhrenbox verzieren und selbst aufpeppen

Natürlich können Sie ihre Uhrenbox nicht nur selbst basteln, sondern einen bestehen Uhrenkasten auch selbst aufpeppen sollte Ihnen das aktuelle Design nicht mehr gefallen. Je nach Farbe, Material und Design können Sie sich die unterschiedlichsten Inpirationen im Internet holen.

Vor allem Pinterest hat eine schier unendliche Auswahl an DIY-Möglichkeiten für die unterschiedlichsten Kästen zu bieten. Für uns die Anlaufstelle Nummer 1 wenn es um Inspiration für das Basteln geht. Schauen Sie doch mal vorbei: Pinterest